Psychoedukation

Unter Psychoedukation versteht man die Aufklärung und den Umgang mit Krankheitsbilder.

Oft hört man eine Diagnose, weiß aber nicht was das genau bedeutet, bzw. wie man mit dieser Diagnose umgehen soll. Im Rahmen der Psychoedukation werden Patienten und deren Angehörige über die Krankheit und deren Behandlung aufgeklärt, damit das Krankheitsverständnis und der selbstverantwortliche Umgang mit der Krankheit gefördert werden kann.

Dazu nehme mir dabei ausreichend Zeit für Sie, um Ihre Fragen genau zu beantworten und um mit Ihnen die weiteren Behandlungsschritte ausführlich zu besprechen.

← Zurück