Settings

Das Einzelgespräch ist in der psychiatrischen Behandlung die häufigste Form der ärztlichen Gesprächsführung.

Im ersten Gespräch besprechen Sie mit mir das grundsätzliche Problem. Bei der genauen Exploration betrachte ich mit Ihnen sämtliche bedeutsame Faktoren und Umstände die Ihren Leidensdruck verursachen. Nach einer detaillierten psychiatrisch-diagnostischen Analyse bespreche ich mit Ihnen die Möglichkeiten einer Behandlung und die weiterführende Behandlungsstrategie. Sollte eine Erkrankung vorliegen, kläre ich Sie genauestens über das Krankheitsbild auf und stehe Ihnen für Ihre Fragen zur Verfügung.

Zur weiteren Festigung eines Befundes kann es manchmal sinnvoll sein eine weitere diagnostische Abklärung mittels Blutuntersuchungen, EEG, neuropsychologischer Tests oder ergänzende Verfahren wie eine craniale Computertomographie oder eine Magnetresonanz machen zu lassen.

In möglichen weiteren Gesprächen wird vor allem der Behandlungsverlauf und -erfolg überprüft und die Behandlungsstrategie dementsprechend weiter darauf ausgerichtet.

In manchen Situationen kann es notwendig und sinnvoll sein, eine weitere Bezugsperson zu einem Gespräch hinzuzuziehen. Dies erfolgt selbstverständlich nur in vorheriger Absprache und mit Ihrer Zustimmung. Dabei muss die Bezugsperson nicht zwingend im direkten Zusammenhang mit Ihrem Problem stehen, sondern kann im Zuge der Behandlung als weitere Vertrauensperson fungieren.

Innerhalb einer Familie kann es häufig zu diversen Problemen oder Konflikten kommen, bei denen es keine Lösung zu geben scheint. In solchen Fällen wäre die Betrachtung eines Außenstehenden notwendig. Eine reflektierte Betrachtung eines Außenstehenden kann dabei helfen, eine andere Sichtweise auf ein Problem zu bekommen.

Familiäre Probleme können verschiedene Gründe haben. Insbesondere wenn psychische Ursachen wie bspw. Depressionen, Alkoholismus oder andere Erkrankungen zu Grunde liegen, ist es für die Familie oft schwer mit der aktuellen Situation umzugehen, sich mit der Erkrankungen des betroffenen Familienmitglieds zu arrangieren und diese zu verstehen.

In Angehörigengesprächen kläre ich Sie über die Erkrankung und die Prognose der Erkrankung auf und helfe Ihnen einen Umgang damit zu finden.