Burnout-Syndrom

Wenn der Arbeitsplatz zum Feindbild wird, der Gedanke an die Arbeit nur mehr mit Negativem in Verbindung gebracht wird und eine chronische Überlastung vorliegt, die mit einer massiven Erschöpfung einher geht, kann ein Burnout-Syndrom vorliegen.

Diese Störung kann mit einer Vielzahl körperlicher (Gefühl körperlicher Erschöpfung, Schlafstörungen, Kopf- und Rückenschmerzen usw.) und psychischer Symptome (Traurigkeit, Hoffnungslosigkeit, Reizbarkeit usw.) verbunden sein.

← Zurück